Google Bookmarks als Crowd-Werkzeug

Leaken ist ja Zeitgeist und sowieso Trend. Deshalb schaue ich mir heute etwas genauer den Hintergrund an, warum Google auf einmal einen Import von Delicious Bookmarks in seine Google Bookmarks anbietet. Auch wenn ich nie behaupten würde, dass  Google Bookmarks an die ausgereiften Crowd-Funktionen von Delicious aus der Yahoo-Technologie- Fabrik heranreicht, gibt es nun doch die Möglichkeit, Delicious Bookmarks direkt in die Google Bookmarks Account zu importieren. Dazu veröffentlichte Google eine kleine API, die genau diese Aufgabe übernimmt. Zwei Klicks, und die Delicious Bookmarks wandern in das Google Universum. Der Google Bookmark Importer erlaubt einen Login entweder mit der Delicious / Yahoo ID oder dem Gmail Account und importiert anschließend alle Bookmarks und Tags. Ein komfortabler Service ist dabei der aus dem Kontaktmanager bereits bekannte Redundanzabgleich.

Google reagierte mit diesem taktischen Zug  scheinbar auf die aufkeimenden Gerüchte um den Dotcom-Tod der bislang  erfolgreichsten Bookmark-Sharing Seite Delicious. Bereits im Dezember konnten wir eine  Folie aus einer internen Präsentation des Gründers Andy Baio bei Twitter bewundern, aus der eine eventuelle Zusammenlegungen der Dienste Upcoming, Fire Eagle und MyBlogLog hervorgeht. Das Gerücht vom Gründer von MyBlogLog auf Twitter gepostet. Nun, hoffen wir für unser gutes Google Bookmark Tool das Beste. Auch wenn es seit ein paar Jahren in der Klamottenkiste von Google herumdümpelt, scheinen sich die Hoffnungen der Community auf eine neue Entwicklungs-Roadmap für Bookmarks zu bewegen. Alles Gute, Google Bookmarks!

Mehr Informationen auf Techcrunch oder auf Mashable
Photo by Amit Gupta/ CC BY
Recent Posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.