“Die DNA der Organisation steht unter digitalem Dauerbeschuss” – Interview mit Prof. Reinhardt über Cloud Transformation

«Die Organisation wird zwar technisch erneuert, die Strukturen, Prozesse, Führungssysteme bleiben aber auf dem Niveau von 1995 stehen»

Erfahren Sie mehr über die Inhalte der Vorträge des 6. Cloud Use Cases Days vom 13. März 2019! In regelmässigen Abständen stellen wir Ihnen die Referenten in Kurzinterviews vor.

Prof. Dr. Kai Reinhardt lehrt und forscht an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin zum Phänomen der Digitalen Transformation und deren Effekten auf Organisation, Mensch, Kultur und Kompetenz. Seine Bücher zählen zu den Standards moderner Organisationsforschung. Am Cloud Use Cases Day hält er einen Expertenvortrag mit dem Titel «Get your organization digital. Or die trying. (Ein Vortrag ohne Übertreibungen)

»Der 6. Cloud Use Cases Day beschäftigt sich mit Cloud als ein zentrales Element der Digitalen Transformation, das nicht nur die Unternehmens-IT, sondern das Gesamtunternehmen beeinflusst. Herr Reinhardt, Sie sprechen am Cloud Use Cases Day über Organisationsmanagement im Zeitalter der Digitalisierung. Welche Relevanz hat dieses Thema in diesem Kontext?

Bei Cloud-Transformationen geht es heute nicht mehr nur um Technologie. Firmen sind viel stärker mit nicht-technischen Herausforderungen der Cloud konfrontiert. In unserer Arbeit mit Unternehmen zeigen sich immer die gleichen Muster: Die Führung investiert in digitale Innovationen wie künstliche Intelligenz, smarte und vernetzte Plattformen usw. – lässt aber die organisatorischen Innovationen aussen vor. Die Organisation wird zwar technisch erneuert, die Strukturen, Prozesse, Führungssysteme bleiben aber auf dem Niveau von 1995 stehen. Wir wissen heute zum Beispiel, dass in knapp sechs Jahren bereits 75 Prozent aller Mitarbeiter der Millennials-Generation angehören. Diese Generation kennt nichts anderes, als vernetzt in der Cloud zu leben: sie posten Fotos in der Cloud, kommunizieren und daten sich in der Cloud, organisieren ihr Leben in der Cloud. Und diese Mitarbeiter kommen in die Betriebe und erleben starre Hierarchien, unflexible Karrieresysteme und intransparente Beförderung. Und dann erwarten wir, dass sie in diesen Strukturen digital innovativ und produktiv sind? Dass dies nicht ohne radikale digitale Organisationsentwicklung funktionieren wird, ist klar.

Zum Inhalt Ihres Vortrags schreiben Sie: «Die DNA der Organisation steht unter „digitalem Dauerbeschuss“.» Was verstehen Sie unter DNA und warum ist das so?

Die Digitalisierung trifft Unternehmen heute im Kern, und nicht mehr nur an einem bestimmten Punkt, wie dem Online-Marketing, der Produktion oder dem Finanzmanagement. Die punktuellen Transformationen haben viele Unternehmen gut im Griff. Im organisatorischen Kern agieren sie aber oft noch ziemlich analog – deshalb passt die Metapher von der DNA. Die organisatorische DNA besteht bildlich gesprochen aus einzelnen organisatorischen Teilchen, wie der Business-Strategie, der Führungskultur, dem Governance-System oder dem HR-Management. Dieser Kern wird nur punktuell weiterentwickelt. Und auf diesen analogen Kern werden on-top nun eine agile Organisation, digitale Innovation-Labs, Start-up-Strukturen und Data Analytics aufgesetzt. Dies führt zu Reibungen, die wir alle aus Digitalisierungsvorhaben kennen: Verweigerung einzelner Bereiche, Ängste vor Machtverlust, Fehlinvestments usw. Was nötig ist, ist der Umbau des Kerns. Die Gensequenz dazu liefert die Weiterentwicklung des Kaders zu so genannten «Cloud Leadern». Kompetente und in digitaler Organisation geschulte Top-Kader sind in der Lage, die Organisation von innen zu erneuern.

Für wen ist Ihr Vortrag interessant und warum?

Für alle, die ernsthaft vorhaben, ihr Unternehmen zu einer «Cloud-Organisation» weiterzuentwickeln.

Gibt es sonst noch etwas, das Sie Ihrem Vortrag vorausschicken möchten?

Ja, in meinem Vortrag werde ich exklusiv Teile aus meinem neuen Buch «Digitale Transformation der Organisation» vorstellen, das im Sommer 2019 erscheinen wird. Für alle, die einen Vorgeschmack bekommen wollen, wie eine Cloud-Organisation umgesetzt wird oder was Cloud-Leadership heisst, bietet sich hier eine Gelegenheit.

Zur Person

Kai Reinhardt beschäftigt sich seit über 18 Jahren mit der Transformation von Konzernen, Mittelständlern und Startups aus dem Hightech, E-Commerce und Internetumfeld. Danach brachte er seine Erfahrungen mit der digitalen Transformation und der Entwicklung von Digitalstrategie und -programmen in unterschiedlichen Managementpositionen ein.  Heute lehrt und forscht er an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin zum Phänomen der Digitalen Transformation und deren Effekten auf Organisation, Mensch, Kultur und Kompetenz.  Seine Bücher zählen zu den Standards moderner Organisationsforschung.

Der 6. Cloud Use Cases Day findet am 13. März 2019 in Olten statt!
Mehr Informationen zum Programm zur Anmeldung finden Sie hier → www.fhnw.ch/cloud-day

Empfohlene Beiträge

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Boring efficiency - Wenn Langeweile im Unternehmen produktiv ist