PROF. DR. KAI REINHARDT

FORSCHER UND CORPORATE ADVISOR MIT FOKUS AUF DIGITALE ORGANISATIONSENTWICKLUNG UND STRATEGISCHES KOMPETENZMANAGEMENT

Digitale Transformation mit Weitblick.

Die Welt ist im Wandel – seit etlichen Jahren verändern sich die Bedingungen für erfolgreiche Strategiearbeit und Organisationsentwicklung radikal. In Wissenschaft und Industrie begleitet Prof. Dr. Kai Reinhardt seit über 15 Jahren internationale Unternehmen bei ihren strategischen Herausforderungen im digitalen Zeitalter.

Von digitaler Strategie, E-Commerce, Kompetenzmanagement, Informationsökonomie, Social Media über Innovation-Hubs bis zur Einführung von Technologien der künstlichen Intelligenz – die Themen wechseln. Der Kontext bleibt der gleiche.

Kurzbiographie

Prof. Dr. Kai Reinhardt kennt die digitale Welt in- und auswendig. Seit über 18 Jahren beschäftigt er sich in der Industrie mit der Transformation von Konzernen, Mittelständlern und Startups aus dem Hightech, E-Commerce und Internetumfeld.

Nach seinem Studium der Internationalen Betriebswirtschaft gestaltete er den Erfolg von ebay.com in Europa mit. Seine Erfahrungen aus der erfolgreichen Transformationsarbeit und der Entwicklung digitaler Geschäftsstrategien brachte er in verschiedenen Managementpositionen im internationalen Konzernumfeld in Deutschland, der Schweiz und den USA ein, unter anderem bei Bernina, Vodafone, Swisscom oder Jenoptik.

Heute lehrt und forscht er an der Berlin HTW zu Phänomen der digitalen Transformation und deren Effekten auf Organisation, Mensch, Kultur und Kompetenz. Seine Publikationen und Keynotes zeichnen sich durch verständliche Analysen und praktische Hintergrundinformationen aus. Seine Bücher zählen mittlerweile zu den Standards moderner Organisationsforschung.

Wissenschaft und Forschungsfelder

Kai Reinhardt kam 2017 als Professor für Betriebswirtschaft, insbesondere Organisation und Personal zur Hochschule für Wirtschaft und Technik HTW Berlin. In der Lehre setzt er in Kursen z.B. des Strategischen Kompetenzmanagements, Personalmanagements, Digitale Transformation der Organisation oder eHR und Betriebswirtschaftslehre auf neue didaktische Methoden mit hohem Praxisgehalt.

Zuvor baute er gemeinsam mit einer Forschungsgruppe das Forschungsfeld strategisches Wissens- und Kompetenzmanagement am Fraunhofer IFF in Magdeburg als führende Forschungseinrichtung auf. In seiner aktuellen Forschung befasst er sich mit der empirischen Bewertung der Folgen des sozialen und technologischen Wandels der Digitalisierung in verschiedenen organisatorischen Settings, darunter der Einfluss von «emerging technologies» im Personalmanagement, dem Finanzmanagement, der Logistik oder in regionalen Analysen zur Veränderung der Kompetenzaustattung, des Generationenwandels (Generation Y) oder der Bildungs- und Arbeitsmarktfähigkeit.

Neben seiner Forschungstätigkeit ist er Studiengangsleiter für den Masterstudiengang «Arbeits- und Personalmanagement» sowie Autor und Herausgeber von Büchern und einer Vielzahl von Forschungsarbeiten. All das macht ihn zu einem begehrten Gesprächspartner auf internationalen Veranstaltungen sowie in Medien und Radio.

Kai Reinhardt promovierte 2014 an der Universität Magdeburg am Institut für Berufs- und Betriebspädagogik zum Thema von Coping-Strategien zur Bewältigung organisationaler Disruptionen in der Informationsgesellschaft. Mit sozioökonomischen Methoden untersuchte er disruptive Wirkungsmustern, die auf Unternehmen einwirken und konzentrierte sich in der Dissertation auf die Bewertung der Technologiediffusion auf Unternehmensführung und strategisches Kompetenzmanagement.

Advisory und Industriearbeit

Als Experte mit internationalem Ruf in den Bereichen Digitale Organisationsentwicklung und Kompetenzmanagement arbeitet er in vielen verschiedenen Projekten mit Industriefirmen zusammen. Im wissenschaftlichen Umfeld begleitet er erfolgreiche Unternehmer und Unternehmerinnen in Fragen der digitalen Transformation von Strukturen und Organisationssystemen. Unter Anwendung wissenschaftlicher Methoden und mit Sachverstand entwickelt er Ansätze für Organisationen und Institutionen und unterstützt beim Programm-Management un der wissenschaftlichen Bewertung technologischer und organisatorischer Umsetzungsplanungen.

  • Corporate Adivsory im Bereich Digitale Organisation und Transformationsplanung
  • Programm-Management digitaler Organisationsentwicklungs-Programme
  • Analysen und Lösungsansätze für Strategien zur Umsetzung neuer Ansätze im Personalmanagement und internationalen HRM, insbesondere im Kontext von eHR
  • Kompetenzstrategien zur Einführung von Technologien künstlicher Intelligenz (Machine Learning, RPA, Speech Recognition)
  • Executive Workshops und Inhouse-Schulungen im Bereich strategisches Kompetenzmanagement, digitale Transformation und Strategie
  • Wissenschaftliche Expertise und Studien in Beiräten

Vita.

seit 2017

Wissenschaftlicher Gutachter der GFO – Gesellschaft für Organisationsentwicklung e.V.

Wissenschaftlicher Adivisor der Rethink HR Tech 2018

Professor für Betriebswirtschaft, Digitale Transformation und Personalmanagement an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
sowie Leiter des Studiengangs Master Arbeits- und Personalmanagement (MAP) an der HTW Berlin

2016 – 2017

Jenoptik AG: Head of Global Customer Care & Strategy, Jenoptik AG – Division Healthcare & Industry

2013 – 2017

Jenoptik AG: Corporate Strategy Manager & Program Manager für das Globale Sales Excellence Programm der Jenoptik AG

2013

Swisscom AG: Mitglied des Global Group Strategy & Board Services

2009 – 2013

Bernina International AG: Leitung des internationalen Digital-Managements, Kadermitglied

2003 – 2009

Fraunhofer Institut: Forschungsmanagement und Beratung im Bereich Innovation und Knowledge Management, u.a. für Hightech-Konzerne und Institutionen

1999 – 2002

eBay GmbH: Leitung und Aufbau des Business Developments B2B Marketplaces Management

Ausbildung

Promotion an der Universität Magdeburg im Bereich Management Sciences zum Dr. phil.Master of Business Administration (MBA) an der Business School Wiesbaden

Diplom-Betriebswirt in Deutschland und Japan.

Dozent an Hochschulen und Akademien

Netzwerk und Engagement

In wissenschaftlichen Interessengemeinschaften entwickeln wir gemeinsam mit Kollegen an neuen Ansätzen des strategischen Managements und neuen Positionen rund um die Themen der Strategieentwicklung, Personal- und Kompetenzentwicklung. Mein Ziel ist es, Impulse für den gesellschaftlichen Diskurs im Netzwerk zu entwickeln, um eine höhere Effizienz im Umgang mit Wissen und Kompetenz in der Wirtschaft zu erreichen.

Mehr zu den Partners:

ABWF e.V.  – Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Weiterbildungsforschung

GfWM e.V. – Gesellschaft für Wissensmanagement e.V.

GFO e.V. – Gesellschaft für Organisation e.V.

Bücher.

Holger Seidel, Kai Reinhardt, Sibylle Peters

Wissen verlagern

Risiken und Potenziale von Standortverlagerungen

Kai Reinhardt

Organisationen zwischen Disruption und Kontinuität

Analysen und Erfolgsmodelle zur Verbesserung der Erneuerungsfähigkeit von Organisationen durch Kompetenzmanagement

Klaus NorthKai Reinhardt,
Barbara Sieber-Suter

Kompetenzmanagement in der Praxis

Mitarbeiterkompetenzen systematisch identifizieren, nutzen und entwickeln. Mit vielen Fallbeispielen.

ausgewählte Studien

2018: Künstliche Intelligenz im Finance Management: Einfluss neuer Technologien aus AI, Machine Learning und Robotik auf Rollen und Kompetenzen im internationalen Finance-Management (FP&A). Internationale Expertenbefragung.

2018: Künstliche Intelligenz im HR: Einfluss neuer Technologien im Bereich AI, Machine Learning und Robotik auf die Kompetenzanforderungen von Mitarbeitern im Personalmanagement. Ergebnisse einer qualitativen Expertenbefragung.

2018: Chancen und Möglichkeiten eines digitalen Kompetenzmanagement. Qualitative Studie von Unternehmen in Mitteldeutschland.

2017 Agilität in der Kompetenzentwicklungs: Vergleich der Kompetenzentwicklung zwischen jungen und reifen Unternehmen. Vergleichende Befragung.

2017: Kompetenz in der Gebäudereinigung: Vergleichende Untersuchung von Vergütungs- und Incentivestrukturen von Unternehmen in der Gebäudereinigungsbranche.

2006: Standortverlagerungen im Kontext des Wissensmanagements. Beziehen Unternehmen bei der Standortverlagerung das Human Capital mit in ihre Entscheidungen ein? Qualitative Sozialforschung.

2004: Chancen und Möglichkeiten eines betrieblichen Kompetenzmanagements. Untersuchung des Standes von Kompetenzmanagement in deutschen Unternehmen. Vergleichende Untersuchung.

Ausgewählte Fachartikel

Spontanität in Grenzen. Wie organisieren junge Unternehmen ihr Kompetenzmanagement? Sind sie agiler als reifere? Eine Untersuchung der HTW Berlin kommt zu überraschenden Ergebnissen. erschienen in: Pesonalwirtschaft 06/2018

Competent or Disrupted? Key Strategies to Cope with Digital Uncertainty from a Competence-based and HR Perspective, OEB Conference Proceedings 2017 (Prof. Reinhardt)

Die Zukunft des Kompetenzmanagements. Vorschlag für ein transversales Systemmodell zur Kompetenzvernetzung von Wissenschaft und Industrie als Voraussetzung für effektive Wissensarbeit, GfWM 2017 (Prof. Reinhardt mit Prof. Dahlmeier, Georg Schnauffer)

Kompetenzmanagement als strategisches Führungsinstrument im Zeitalter von Organisation 4.0 (Prof. Reinhardt) in: von Au, C. (2017): Eigenschaften und Kompetenzen von Führungspersönlichkeiten

Researchgate LogoEine vollständige Liste aller Publikationen und Forschungsprojekte finden Sie auf meinem Profil unter reseachgate.com